Am Tag als der Regen kam
Dalida

Am Tag als der regen kam
Lang ersehnt heiI3 erfleht
Auf die glühenden felder
Auf die durstigen wälder

Am Tag als der regen kam
Lang ersehnt heiI3 erfleht
Da erblühten die Bäume
Da erwachten die träume
Da kamst du

Ich war allein im fremden land
Die sonne hat die erde verbrannt
Überall nur Leid und einsamkeit
Und du ja du
So weit so weit
Doch eines tags von Süden her
Da zogen wolken über das Meer
Und als endlich dann der regen rann
Fing auch für mich das leben an
Am Tag als der regen kam
Lang ersehnt heiI3 erfleht
Auf die glühenden felder
Auf die durstigen wälder

Am Tag als der regen kam
Weit und breit wundersam
Als die glocken erklangen
Als von Liebe sie sangen
Da kamst du, da kamst du